Haarpflege für Kinderlocken: So geht´s!

Gepostet von in Alltag

© pixabay.com

© pixabay.com

Haarpflege bei Kindern stellt oftmals eine Herausforderung dar. Gerade, wenn es sich um Locken handelt, müssen Eltern zu einigen Tipps und Tricks greifen. Wie Sie mit den sensiblen Kinderhaaren umgehen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Kinderlocken richtig kämmen

Kinderlocken sind schwierig zu kämmen. Am einfachsten funktioniert es, indem die Haare zunächst leicht angefeuchtet werden oder direkt ein feuchter Kamm verwendet wird. Ganz wichtig: Die Haare nach dem Waschen nicht trocken rubbeln, da diese ansonsten verfilzen und es umso schwieriger wird, sie in Form zu bringen. Sinnvoller ist es, die Haare komplett an der Luft trocknen zu lassen, da selbst der Fön der empfindlichen Struktur der Locken schaden kann.

Dasselbe gilt für Glätteisen, Lockenstab und Co., die bei der Pflege von Kinderhaar ohnehin nicht verwendet werden sollten. Für alle Mammis ist jedoch der folgende Lockenstab Test auf www.lockenstab-test.com empfehlenswert!

Spülungen und Kuren für Kinder?

Spülungen sind bei der Pflege von Kinderlocken nicht zu empfehlen. Entsprechende Produkte schaden den Haaren unter Umständen und sollten bei Kindern generell nicht angewendet werden. Eine Ausnahme bilden natürliche Haarkuren. Varianten mit Olivenöl etwa, dürfen durchaus einmal pro Woche angewendet werden, sollten im Anschluss jedoch wieder gut ausgespült werden. Wer ein Produkt aus der Drogerie verwenden möchte, sollte darauf achten, dass kein Silikon enthalten ist.

Am sinnvollsten ist es, komplett auf Kuren und Spülungen zu verzichten und die Locken mit einer hochwertigen Bürste Stück für Stück zu kämmen. Das dauert zwar etwas länger, dafür sehen die Haare am Ende jedoch gepflegt und ordentlich aus.

So werden Kinderlocken richtig gepflegt

Generell gilt: Die Lockenpflege hängt ganz vom Haartyp ab. Gekrauste Locken bedürfen einer anderen Pflege als Dauerwellen. Beide Varianten lassen sich mit leichten Pflegeprodukten behandeln, am besten werden natürliche Öle verwendet. Dadurch lassen sich selbst leicht verfilzte Kinderlocken entwirren und stärken.

Die Art der Haarpflege ist also geklärt, doch wie oft sollten Eltern die Locken ihrer Kinder pflegen? Hier gibt es unterschiedliche Ansichten, doch im Normalfall reicht es aus, die Haare zwei bis vier Mal pro Woche zu waschen. Bei mehr Waschgängen besteht die Gefahr, dass das Haare seine natürlichen Öle verliert und zu trocken und spröde wird.

Zum Schluss noch ein Tipp für besonders lange Kinderlocken: Die Haare vor dem Zubettgehen flechten. Dann verfilzen sie sich nicht und lassen sich am nächsten Morgen wesentlich leichter kämmen. Wer das beachtet und auch die oben genannten Tipps und Tricks für die Pflege berücksichtigt, kann bei der Pflege von Kinderlocken nicht mehr viel falsch machen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *